Fachverband der britischen Glücksspiel­branche übernimmt Senet Group

Veröffentlicht am: 8. April 2020, 03:46 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 8. April 2020, 03:46 Uhr.

Der Fachverband der britischen Glücksspielbranche, der Betting and Gaming Council (BGC), hat am Montag in einer Pressemitteilung die Erweiterung seines Aufgabenbereiches bekanntgegeben. Die Senet Group, die Organisation für verantwortungsvolles Glücksspiel, werde ihre Vermögenswerte und Zuständigkeiten an den BGC übergeben, hieß es in der Meldung.

Logos Senet Group BGC
BGC übernimmt The Senet Group. (Bild: bettingandgamingcouncil.com, thesenetgroup.org.uk, casino.org)

Die Vereinbarung werde sofort in Kraft treten, teilte der Verband mit. Damit soll ein weiteres Zeichen für das Engagement des BGC gesetzt werden, Veränderungen in der Branche voranzutreiben, die das sichere Glücksspiel zum Ziel hätten.

Senet wurde im September 2014 von den Buchmachern William Hill, Ladbrokes, Coral und Paddy Power gegründet, um die Spielstandards hinsichtlich ihrer Sicherheit zu optimieren und aufrechtzuerhalten. Weitere Mitglieder waren zuletzt Scotbet und Sky Betting & Gaming.

Zu den von der Senet Group verwalteten Kampagnen gehören unter anderem das 2016 eingeführte Multi Operator Self-Exclusion Scheme (MOSES) und die Initiative „When the Fun Stops Stop“ (de.: Wenn der Spaß aufhört, hör auf).

Letztes Jahr führten die Marktführer der Wettbranche auch das sogenannte „whistle to whistle“ Verbot ein. Damit ist es vor 21 Uhr nicht mehr gestattet, Glücksspielwerbung während und unmittelbar vor einer Live-Sport-Übertragung auszustrahlen.

Mehr Effizienz durch Kombination der Ressourcen

Gillian Wilmot, Vorsitzende der Senet Group, bestätigte die Übertragung der Zuständigkeiten auf die BGC und sagte, dass die Verbindung der Ressourcen nun in großem Maßstab Initiativen für sicheres Glücksspiel ermögliche.

Wilmot führte aus:

„Es ist wichtig, dass die Branche im Mittelpunkt der Lösungen zum Schutz ihrer Kunden steht. Die Rolle von Senet bei der Zusammenführung der Branche und bei der Leitung von Initiativen zum Schutz ihrer Kunden und zur Sicherung ihrer eigenen nachhaltigen Zukunft hat einen erheblichen Mehrwert gebracht.“

Michael Dugher, Chief Executive des BGC, fügte hinzu, dass die Senet Group ein reiches Erbe an Errungenschaften hinterlasse. Damit zeige die Branche, dass sie es ernst damit meine, die Glücksspielstandards zu verbessern, heißt es in der Pressemitteilung [Seite auf Englisch].

Der BGC verfüge nun über die notwendige Reichweite, um diese wichtige Arbeit voranzutreiben. Das sichere Glücksspiel müsse stets im Fokus des Handelns stehen, betont Dugher.