PartyPoker feiert Comeback in Italien

Veröffentlicht am: 6. April 2020, 01:35 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 6. April 2020, 01:35 Uhr.

PartyPoker, ein Subunternehmen des Glücksspiel-Konzerns GVC Holdings, hat am Donnerstag seine Rückkehr auf den italienischen Online-Poker-Markt bekanntgegeben.

Spielkarten
PartyPoker ist wieder in Italien. (Bild: pixabay.com)

In seiner Pressemitteilung [Seite auf Englisch] erklärte der Online-Poker-Anbieter, dass die italienischen Spieler nach vier Jahren durch den Erhalt der neuen Lizenz wieder auf die Poker-Plattform zugreifen könnten.

Italienischen Pokerfans werde laut GVC Holdings noch in dieser Woche Zugang auf den vollständigen Turnierplan gewährt. Trotz strikter Regeln und Einschränkungen sei Italien immer noch ein attraktiver Markt für das Online-Glücksspiel.

Im Sommer 2018 führte die italienische Regierung ein generelles Werbeverbot für alle Glücksspielformen ein. Sponsoring unterliegt dem Verbot ebenfalls. Damit sollen insbesondere für Spielsucht anfällige Personen geschützt werden.

Dies hat aber einige Marken nicht davon abgehalten, die Präsenz auf dem italienischen Markt, der über ein sehr großes Potential verfügt, zu stärken.

Gute Aussichten für PartyPoker trotz erheblicher Einschränkungen?

Der Geschäftsführer von PartyPoker, Tom Waters, sagte in einem Statement, er sei sehr optimistisch, was die Expansionspläne in Italien betreffe. Waters kommentierte:

“Trotz der jüngsten Änderungen, die das Marketing in Italien einschränken, bleibt der Pokermarkt dort eine aufregende Chance für PartyPoker.

Waters fügte hinzu, dass PartyPoker nun seine Angebote verbessern und erweitern wolle. Neben Pokerspielen würden demnächst auch Casinospiele angeboten. Trotz der Restriktionen sei Waters von einem baldigen Erfolg überzeugt.

In der immer noch anhaltenden globalen Pandemie bieten derzeit Online-Betreiber den Spielern eine Alternative für das Pokerspiel. Für April und Mai hat PartyPoker bereits drei große Online-Turniere angekündigt: die 2020 Irish Open, die WPT Online Series und Poker Masters Online in Zusammenarbeit mit Poker Central.

Das erste Poker Masters Online Festival findet vom 12. bis 26. April statt. Das Event umfasst 30 verschiedene Pokerturniere mit Buy-Ins zwischen 10.300 USD und 51.000 USD für das Main Event.

Derzeit ist es in Italien noch nicht erlaubt, grenzüberschreitend zu spielen. Das bedeutet, Spieler aus Italien dürfen nur gegen andere Italiener am Pokertisch antreten.

Es könnte jedoch die Chance bestehen, dass das Land einer Aufteilung der Liquidität mit anderen europäischen Märkten wie Spanien, Portugal und Frankreich zustimmt. Sollte es dazu kommen, könnte dies die Tür für aufregendere Möglichkeiten öffnen.