Die kuriosesten Wetten 2019

Veröffentlicht am: 26. Dezember 2019, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 20. Dezember 2019, 11:46 Uhr.

Sportwetten sind sehr populär. Gewettet wird aber nicht nur auf Fußballspiele oder Pferderennen. Besonders beliebt sind auch kuriose und außergewöhnliche Wetten, die zum Staunen oder auch zum Schmunzeln verleiten.

Wüste, Himmel, Schild mit Alien
Die Veranstaltung auf der Area 51 in Nevada veranlassten Buchmacher zu kuriosen Wetten. (Bild: pixabay.com)

Kuriose Wetten um Area 51

Was im Juli wahrscheinlich anfangs als harmloser Scherz gedacht war und mit einem Post auf Facebook begann, löste einen viralen Hit aus. Der 21-jährige Matty Roberts aus Bakersfield, Kalifornien, erstellte für den 20. September 2019 die Veranstaltung „Storm Area 51“.

Die Teilnehmer wollten das militärische Sperrgebiet „Area 51“ in Nevada, USA, stürmen, um Außerirdischen zu begegnen, die sich angeblich dort aufhielten. Das Betreten des Geländes ist allerdings streng verboten.

Bereits nach kurzer Zeit kündigten mehr als 2,1 Millionen Facebook-Nutzer ihre Teilnahme an der Veranstaltung an, weitere 1,5 Millionen User bekundeten ihr Interesse. Das Event erregte sogar die Aufmerksamkeit der Sportwetten-Anbieter.

So lagen die Wettquoten dafür, dass weniger Menschen als angekündigt erscheinen, bei 2,30. Für weniger als 2,1 Millionen Teilnehmer boten die Buchmacher eine Quote von 1,63.

Doch was geschah wirklich am 20. September 2019? Die Behörden rechneten mit bis zu 40.000 Besuchern, am Ende fanden sich allerdings nur ein paar hundert Schaulustige ein. Es soll keine Zwischenfälle gegeben haben.

Fliegt ein Dildo auf das Spielfeld beim Football-Match Buffalo Bills vs. New England Patriots?

Bereits dreimal wurde mindestens ein Dildo auf das Spielfeld in Buffalo geworfen, wenn die Buffalo Bills gegen die New England Patriots antraten. Als ein weiteres Match im September 2019 ausgetragen werden sollte, konnte darauf gewettet werden, ob wieder ein Dildo auf das Spielfeld fliegen würde oder nicht. Darauf, dass ein Sexspielzeug von der Tribüne auf das Feld fliegen werde, boten die Buchmacher eine Quote von 1,71. Wer dagegen wettete, erhielt eine Quote von 2,00.

Doch wie kam es eigentlich zu dieser bizarren Wette? Bei einem wichtigen Match im Jahr 2016 erwischte Chris Hogan in der Nähe der Torlinie einen Pass und erkämpfte sich seinen Weg bis zur Endzone, als ein Gegenstand auf das Spielfeld flog. Dabei handelte es sich um den ersten Dildo, der auf das NFL-Spielfeld geworfen wurde.

Allerdings wurde das Sextoy als solches nicht gleich erkannt, so dass das Gefahrenstoffteam herbeigeordert wurde, um das beigefarbene Objekt zu entfernen. Der namentlich nicht bekannte Fan erhielt daraufhin Stadionverbot.

Bei den folgenden Begegnungen der beiden Football-Teams kam es jedes Mal zum Wurf eines Sexspielzeugs, trotz der Bitte der Buffalo Bills in den sozialen Medien, es nicht zu tun.

 

Tödliche Wette um 50 Eier

Eine kuriose Wette, die zwei Männer im Oktober 2019 in Indien eingingen, endete für einen der Teilnehmer tödlich. Bei der Wette ging es darum, ob es machbar sei, 50 Eier direkt hintereinander zu essen. Der Einsatz betrug 2.000 Rupien (ca. 25 Euro).

Der 42-Jährige begann, ein Ei nach dem anderen zu verspeisen. Als er das 42. Ei gegessen hatte, brach er jedoch zusammen und wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte konnten ihm jedoch nicht mehr helfen.

Aus 1 Euro werden 250.000 Euro

Wetten mit überraschenden Ergebnissen gab es auch 2018. Ein Mann aus Herne bewies im September 2018 ein glückliches Händchen bei seiner Wette auf fünf Partien der Bundesliga. Mit nur einem Euro Einsatz gewann der 31-Jährige 250.000 Euro.

Der Grund für die hohe Auszahlung war, dass er für alle fünf Begegnungen sowohl auf die Ergebnisse für die Halbzeit als auch auf die Endresultate tippte. Somit erhielt er eine Quote von 1: 357.739.

1 GBP Wette auf Fußballmannschaften mit den schönsten Namen: 574.278,41 GBP gewonnen

Mädchen, Handy, Überraschung
Frau wettet auf Fußballmannschaften mit den schönsten Namen. (Bild: pixabay.com)

Dass man nicht unbedingt etwas von sportlichen Ereignissen verstehen muss, um bei Sportwetten zu gewinnen, bewies eine 58-jährige Frau aus Großbritannien.

Im November 2017 gewann sie mit einem Einsatz von nur 1 GBP bei Fußballwetten 574.278,41 GBP, weil sie auf zwölf Teams setzte, deren Namen ihr am besten gefielen.

Wie die britische Zeitung „Daily Mail“ [Seite auf Englisch] berichtete, habe sie sich vorher von ihrem Sohn die Namen der Mannschaften vorlesen lassen. Bei den meisten der ausgewählten Mannschaften habe es sich um Außenseiter gehandelt.

Carli Faulkner, die Angestellte im William Hill Wettbüro in Leysdown-on-Sea, die die Wette auszahlte, freute sich über die Gewinnerin. Sie sagte:

„Sie wird ein fantastisches Weihnachtsfest feiern und ich freue mich für sie, denn es ist echte Frauenpower, eine solche Wette abzuschließen. Meine bisher höchste Auszahlung lag bei 25.000 Pfund.“

William Hill-Sprecher Rupert Adams sagte, sie habe in ihren 15 Jahren bei William Hill noch nie einen größeren Erfolg bei einer weiblichen Spielerin erlebt.

Lustige und kreative Wetten

Neben Wetten auf sportliche Ereignisse oder Politik gibt es auch immer lustige und kuriose Wetten bei den Sportwetten-Anbietern zu entdecken. So ist es beispielsweise möglich, bei dem österreichischen Buchmacher bet-at-home darauf zu wetten, dass die Erde eine Scheibe ist.

Der Wettanbieter in Österreich bietet ebenfalls Wetten darauf, wann der erste Mensch auf dem Mars landen wird. Wer darauf setzt, dass dies noch vor 2025 geschehen wird, erhält eine Quote von 6,00.

Auch der US-Präsident Donald Trump scheint reichlich Stoff für spannende Wetten zu bieten. Bei Betfair kann darauf gesetzt werden, ob er vom Blitz getroffen wird oder ob er den Friedensnobelpreis erhalten wird.

Und kurz vor den Feiertagen kann natürlich traditionsgemäß auch darauf gewettet werden, ob an Weihnachten Schnee fallen wird.