Gamer “Aqua” aus Österreich Teil des siegreichen Duos beim Fortnite World Cup

Veröffentlicht am: 28. Juli 2019, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 28. Juli 2019, 09:03 Uhr.

Der Fortnite World Cup erlebt heute Abend mit dem Finale des Single-Wettbewerbs seinen krönenden Abschluss. Bereits gestern gewann das Team von “Nyhroz” aus Norwegen und dem Österreicher “Aqua” den WM-Titel bei den Zweierteams.

Fortnite Pokal
“Aqua” aus Österreich war Teil des siegreichen Duos (Bild: YouTube)

Insgesamt geht es bei dem seit Freitag ausgespielten Fortnite World Cup um 30 Millionen US-Dollar, die unter den Teilnehmern verteilt werden. Allein der kommende Weltmeister darf sich neben dem Titel über eine Siegprämie von 3 Millionen US-Dollar freuen.

 

Das Duo “Nyhrox” und „Aqua“ sichert sich den Titel

Bei einem spannenden Duo-Contest konnten sich am Samstagabend “Nyhrox” und “Aqua” aus Norwegen und Österreich durchsetzen. Die neuen Champions sammelten 51 Punkte und lagen damit am Ende vor den Teams von “Rojo” und “Wolfiez” (47 Punkte) sowie “Elevate” und “Ceice” (45 Punkte).

Nach ihrem Sieg jubelte der 16-Jährige “Aqua” via Twitter:

“This is just kreizy @nyhrox”

Die neuen Champions kassieren für ihren Sieg 3 Millionen US-Dollar. Doch auch die Zweitplatzierten “Rojo” und “Wolfiez” aus Frankreich und Großbritannien gingen nicht leer aus: Sie erhielten zusammen 2,25 Millionen US-Dollar.

Tweet Aqua Fortnite
Aquas Tweet nach dem Sieg (Bild: Twitter)

Vor Beginn der World Cups hatte das aus dem Fortnite-Star Kyle “Mongraal” Jackson und seinem Kompagnon “Mitro” bestehende Team zu den Favoriten gezählt. Mit einer Wettquote von 1:10 hatten sie mit leichtem Abstand hinter den Duos Tschinken/Stompy (1:7) sowie Benjyfishy/MrSavage (1:8) gelegen.

Letztendlich schafften es allerdings nur “Mongraal” und “Mitro” auf einen der vorderen Plätze: Sie belegten Rang 6 und kassierten dafür immerhin noch 450.000 US-Dollar. Der Deutsche “Derox” schaffte es mit seinem Partner “Itemm” aus Großbritannien auf einen hervorragenden 8. Platz und erhielt dafür 375.000 US-Dollar.

 

Teenager und ein 22-Jähriger dominieren die Wettquoten

Dem erst 14-jährigen, häufig als “Fortnite-Wunderkind” bezeichneten “Mongraal” sowie dem nur ein Jahr älteren “Benjyfish” bietet sich heute im Einzel die Chance zur Wiedergutmachung: Mit Quoten von jeweils 1:17 zählen Wettbüros die beiden jungen Fortnite-Profis auch hier zu den am höchsten eingeschätzten Anwärtern auf den Sieg.

Mit dem erst 13-jährigen Lion “Lyght” Krause mischt auch ein deutscher Gamer beim Rennen um den WM-Titel mit. Der Schüler hatte vor wenigen Wochen das World Cup-Ticket bei einem Qualifikationsturnier gelöst und dafür bereits 50.000 US-Dollar kassiert. Die Wettbüros geben ihm allerdings lediglich Außenseiterchancen: Die Quote auf eine Platzierung unter den Top-3 liegt momentan bei 1:60.

Absoluter Favorit ist Turner “Tfue” Tenney, dem kurz vor dem Finale mit einer Quote von 1:12 die größten Chancen auf den WM-Gewinn eingeräumt werden. Der 21-jährige US-Amerikaner ist gleichzeitig einer der ältesten Gamer in einem Teilnehmerfeld, das ansonsten von Teenagern dominiert wird.

“Tfue” ist schon lange im eSports-Geschäft aktiv, denn bereits als 12-Jähriger nahm er an ersten Turnieren teil. Richtig erfolgreich wurde er jedoch erst bei Fortnite, wo er zahlreiche Erfolge feiern konnte. Gleichzeitig zählt “Tfue” in den USA zu den bekanntesten Twitch-Streamern und YouTubern. So schaffte es sein Twitch-Kanal im Jahr 2018 auf Platz 8 der meistgesehenen Kanäle.

Doch der Spieler ist in der Szene nicht unumstritten. So wurden seine Twitch-Accounts in der Vergangenheit schon mehrfach aufgrund von verbotenen Verkaufsaktionen und rassistischer Bemerkungen gesperrt.

 

Die Champions vom Freitag

Die ersten Sieger des World Cups konnten sich schon am Freitag feiern lassen. Da gewann das aus vier Spielern bestehende Team Fish Fam den World Cup in Fortnites Kreativmodus. Dort waren insgesamt acht Mannschaften angetreten, um in selbst erstellten Spielumgebungen um die Titel zu kämpfen. Die neuen Champions von Fish Fam kassierten für ihren Sieg 2,62 Millionen US-Dollar.

Später traten dann 50 aus je einem Fortnite-Prominenten und einem Profispieler zusammengewürfelte Teams beim Pro-Am-Contest an. Dabei gelang dem Duo des Profis Karim “Airwaks” Benghalia und seinem Partner, dem Musiker RL Grime, der Sieg.

Alle Teilnehmer spendeten das Preisgeld in Höhe von 3 Millionen US-Dollar für wohltätige Zwecke. Die siegreichen “Airwaks” und RL Grime ließen ihre 1 Million US-Dollar schwere Siegprämie der Bürgerrechtsbewegung American Civil Liberties Union zukommen.

Fans, die bei der heutigen Entscheidung live dabei sein wollen, können die Matches auf Fortnites Social-Media-Kanälen live verfolgen und dabei zusehen, wie sich der 22-jährige “Tfue” gegen die Phalanx der Teenager schlägt. Heute Abend steht dann fest, ob er oder seine jüngeren Kontrahenten sich zum neuen Weltmeister und mehrfachen Millionär krönen können.