Lotto-Treue beschert drei australischen Brüdern nach 40 Jahren 500.000 AUD

Veröffentlicht am: 29. September 2020, 04:09 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 29. September 2020, 06:04 Uhr.

Drei Brüder aus dem australischen Richmond, Victoria, hat am Samstag das große Lottoglück ereilt. Wie lokale Medien gestern berichtet haban, spielten die Männer als Tippgemeinschaft bereits seit 40 Jahren jede Woche dieselben Zahlen. Ihre Treue zum „TattsLotto“ sei nun mit einem Gewinn von 511.318 AUD (umgerechnet 311.320 Euro) belohnt worden.

Lottoschein von TattsLotto Australien
Brüder tippen nach 40 Jahren mit denselben Zahlen die sechs Richtigen. (Bild: The Lott, Media Center)

Laut Angaben der Lottogesellschaft The Lott müssten sich die Brüder den Jackpot mit neun weiteren Gewinnern teilen. Der Gesamt-Preispool habe bei 5.113.182 Mio. AUD gelegen. Somit können sich die Brüder trotz ihrer sechs Richtigen nur über ein Zehntel des Jackpots freuen.

Weitere 108 Spieler tippten fünf Richtige plus die korrekte Zusatzzahl. Jeder von ihnen darf nun 6.012 AUD (umgerechnet 3.660 Euro) aus dem Preispool von 649.393 AUD (umgerechnet 395.389) auf dem Konto erwarten.

Das nationale Lotteriespiel TattsLotto wird seit dem Jahr 1972 wöchentlich organisiert. In den Bundesstaaten New South Wales, South Australia und Western Australia ist das Spiel auch unter dem Namen Saturday Lotto bekannt. Es handelt sich dabei um ein 6 aus 45-Spiel mit mathematischen Gewinnchancen von 8.145.060 zu 1. Den geringsten Gewinn erhalten Spieler bereits bei einem oder zwei Richtigen plus zwei Zusatzzahlen.

Umsatz gesunken, operativer Gewinn gestiegen

Obwohl es nicht für den ganz großen Jackpot gereicht habe, könnten die Brüder ihr Glück kaum fassen. Einer von ihnen erklärte gegenüber der Presse, den Schein wieder und wieder kontrolliert zu haben, bevor er seine Brüder habe benachrichtigen wollen.

Gestern, nachdem ich das Ticket überprüft habe, habe ich noch zehn weitere Minuten damit verbracht, es doppelt und dreifach zu checken, um ganz sicher sein zu können, dass ich richtig liege und keinen Fehler gemacht habe. Ich habe das Ticket selbst mehrmals geprüft, bevor ich dann auf der Website mehrmals kontrolliert habe. Ich wollte unbedingt eine Bestätigung, bevor ich ihnen die Nachricht verkündete.

Er wisse nicht mehr, warum die Brüder vor 40 Jahren ausgerechnet diese Zahlen (28,7,36,1,42,22) ausgesucht hätten. Er erinnere sich nur, dass jeder von ihnen eine Zahlenkombination festgelegt habe und sie diese gemeinsam über all die Jahre beibehalten hätten.

Auch die Inhaber der Lottostelle, in welcher die Brüder das Gewinnerlos der letzten Woche erstanden hätten, seien sehr glücklich für die drei. Es sei bereits das dritte Mal in diesem Jahr, dass ein Kunde in seinem Laden ein Ticket mit sechs Richtigen gekauft hätte, erklärten sie gegenüber der Presse.